Leseprobe

Input your text here! The text element is intended for longform copy that could potentially include multiple paragraphs.
Alpha Nummer 1


8daw

ei8ht days a week – Streifzüge durch den Wandel

mit Boris Kochan und Freunden am 31. Januar 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
vieles ist noch nicht fertig. Links funktionieren noch nicht zuverlässig, die Social-Media-Buttons sind nur Platzhalter, Verweise auf die dazugehörigen Webseiten oder gar die Datenschutzerklärung verlaufen ins Nirwana. Und trotzdem beginnen wir heute, am Tag des Brexits mit einer Gegenbewegung zur Politik der Alternativlosigkeit, zur Basta-Mentalität: Wir stellen ihr die Lust am Experiment entgegen, am Wandel. Den, der uns ganz persönlich als Mensch und Bürger betrifft. Und den im großen Ganzen, belegt mit Schlagworten wie Globalisierung, Digitalisierung und Beschleunigung. Mit großem, hintergründigem Vergnügen wollen wir am Wechsel von Woche zum Wochenende die Aufmerksamkeit auf kleine, fast beiläufige Fundstücke und Sichtweisen lenken, Information und Meinung anbieten, Licht- und Ausblicke ermöglichen: der Ausweglosigkeit ein Schnippchen schlagen. Und wenn es besonders gut gelingt, damit gelegentlich Das Denken zum Tanzen bringen, wie der leider bereits verstorbene Philosoph und Künstler Rudolf zur Lippe seine Philosophie des Wandels und der Bewegung nennt. »Mit und voneinander Lernen der Kulturen« war seine Übersetzung eines an diesem Tag so besonders wichtigen »Dialogs der Kulturen«.
Vielleicht gelingt es uns ja, mit einem solch regelmäßigen Newsletter-Format in Verbindung zu bleiben, ins Gespräch zu kommen, ein Angebot zu machen zur Auseinandersetzung. Also und überhaupt: Kein Punkt und Schluss! Sondern Pünktchen … Heute versenden wir »8 days a week – Streifzüge durch den Wandel« – oder kurz: 8daw – erstmals an einen erweiterten, immer noch sehr überschaubaren Empfängerkreis. Alles Menschen, die sich in zumeist persönlichen Gesprächen und ganz ohne Double-Opt-in bereit erklärt haben, uns beim Alpha-Test über die nächsten Wochen zu begleiten.
Ich sage dafür im Namen aller Macher und Unterstützer ein herzliches: Danke!
Boris Kochan
Gesamte Ausgabe lesen …
Alpha Nummer 2


8daw

ei8ht days a week – Streifzüge durch den Wandel

mit Boris Kochan und Freunden am 7. Februar 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
Kulturverträglichkeits­prüfung – dieses Wortungetüm begegnete mir vergangenen Dienstag zum ersten Mal. Es beschreibt ein Verfahren, um politische Entscheidungen hinsichtlich negativer Auswirkungen auf die Kultur zu untersuchen, und ist im Denken eng verwandt mit der vielleicht etwas bekannteren Idee der Umwelt­verträglichkeits­prüfung. Ich hätte da gleich noch eine ganze Reihe weiterer Ideen, was wir alles prüfen könnten … nach so aufregenden Tagen wie diesen: Sozial- oder Regierungs­verträglichkeit zum Beispiel. Unverträglich durch kaltschnäuzige Überheblichkeit und eklatanten Missbrauch ist ganz nebenbei in dieser Woche auch die politische Begrifflichkeit Bürgerliche Mitte geworden. Dabei ist es überhaupt sehr spannend zu beobachten, wer in der (partei)politischen Arena gerade wen wie mit Sprache aus- oder eingrenzt.
Die Journalistin und Netzaktivistin Kübra Gümüşay spricht in ihrem vor Kurzem erschienenen, lesenswerten Buch Sprache und Sein davon, dass wir »durch das extensive Labeling und Kategorisierenwollen« insbesondere von als fremd und anders empfundenen Gesellschaftsgruppen verhindern, dass diese »Menschen sein können: komplex sein können, sich in sich mal widersprechen können.« Ihr Vorschlag, als Gegenbewegung zu all dem Hass, der diesen Menschen nicht nur im Netz entgegenschlägt, ist so einfach wie überzeugend: Organized Love!
Sehr herzliche und zugewandte Grüße
Boris Kochan
Gesamte Ausgabe lesen …